Irre Wichtig

Termine

Di., 21.08.2018

REGENSBURG - Statt-Theater

Mi., 22.08.2018

REGENSBURG - Statt-Theater

Do., 23.08.2018

REGENSBURG - Statt-Theater

Newsletter

E-Mailadresse:


Anzeige: 41 - 45 von 225.

Konrad Költzsch

Sonntag, 21-02-16 15:35

Lieber Herr Butzko,
am Donnerstag durfte ich Sie erstmalig Live in Ingolstadt sehen. Zuvor kannte ich Sie "nur" aus dem tollen Programm "Störsender TV", was leider nicht mehr läuft. Höchstes Lob für Ihr Programm.
Falls Sie jemals vorhaben sollten, analog zu Jon Gnarr (Islands Reykjavík) eine "Beste Partei" in Deutschland zu gründen und damit aktiv in der Politik mitzumischen, meine Stimme haben Sie. Einst wurde Georg Schramm bereits mal als Bundespräsident im Netz vorgeschlagen und massiv unterstützt. Warum nicht den Isländischen Weg auch in Deutschland gehen?
Herzliche Grüße aus Ingolstadt,
Konrad Költzsch

Pe Sebastian

Samstag, 20-02-16 13:10

Lieber Herr Butzko,

ich will es nur mal loswerden:
ich finde Sie und Ihre Programme so so sooo gut! Zu Recht, meine ich, nennt man Sie den "Hirnschrittmacher" des dt. Kabaretts. Angesichts der Lage bräuchten wir zusätzlich noch einen Herzschrittmacher oder sollte ich eher Empathieschrittmacher sagen...
Beste Grüße,
PeSeb.

Christa Porps

Montag, 15-02-16 16:13

Tja, mein Kommentar zur ersten Hälfte des heutigen Programms wurde leider entfernt. Nachdem wir nun das Programm komplett gehört/gesehen haben, muss ich sagen, es hat sich sehr gelohnt. Spritzig, witzig und tiefgründig kommt der Kabarettist Butzko bei mir an. Es hat Spaß gemacht Ihnen zuzuhören, auch wenn ich immer noch Schalke-Fan bleibe. Vielen Dank für den unterhaltsamen Abend

Gisela Schiefer

Montag, 15-02-16 16:12

Echtes politisches Kabarett, mit seinen Ecken und Kanten und unbequemen Tatsachen gab es gestern in Nürnberg. Sie haben uns und unseren Söhnen gezeigt, dass wir mit unserem politischen Verständnis nicht alleine sind. Die Ausführungen waren fesselnd, spannend und dabei echt komisch, aber nix für flache "Schenkelklopfer". Danke fürs Hirn-Training!

Gunter Barnbeck

Montag, 15-02-16 16:11

Guten Tag Herr Butzko,
ihren Auftritt beim gestrigen Politischen Aschmittwoch in Berlin fand ich frauenverachtend, chauvinistisch und demokratiefeindlich. Sie erwecken den Eindruck, Andrea Nahles hätte sich als junge Frau aus sexuellem Frust parteipolitisch betätigt, weil damals sie keiner "befummeln" wollte. Politische Inhalte und Ideen sprechen sie Andrea Nahles ab, stattdessen sei sie auf "Schmalzbrote" bei den Sitzungen fixiert gewesen. Sie haben ein interessantes Frauenbild!
Demokratie lebt vom Engagement von Menschen. Wer mit so übler Hetze über engagierte Menschen herzieht, muß sich den Vorwurf gefallen lassen, daß seine Argumente auf dem Niveau von Pegida und anderen Demokrteverachtern und -feinden liegt.

 


Neuer Gästebucheintrag:

Ins Gästebuch eintragen