Irre Wichtig

Nächste TV-Auftritte:

So., 25.11.2018

MDR - Kanzleramt

Sa., 06.04.2019

WDR - Mitternachtsspitzen

Do., 26.09.2019

BR - Schlachthof

Do., 05.12.2019

BR "Schleich-Fernsehen"

Nächste Hörfunk-Auftritte:

Sa., 22.12.2018

WDR - Unterhaltung am Wochenende

Mi., 26.12.2018

WDR - U22

Termine

Do., 18.10.2018

STARNBERG - Schlossberghalle

Fr., 19.10.2018

AYING - Gasthof zur Post

Sa., 20.10.2018

ICKING - Vereineheim Dorfen

Newsletter

E-Mailadresse:


Störsender (FEB 13)

Liebe Freunde des politischen Kabaretts,

in diesem Monat möchte ich Euch ausnahmsweise mal nicht mit irgendeinem polemischen Blödsinn über unsere noch blödsinnigeren Politkasper beglücken, denn es gibt wichtigeres als die Honorarfrage unseres zukünftigen Bundeskanzlerdarstellers, oder die Doktorarbeit einer Bildungsministeriumsbarracke, oder die Altherrenschlüpfrigkeit eines Artikulallations-Autodidakten von der FDP. Wobei ich es ja durchaus für möglich halte, dass der Brüderle gar nicht "Dirndl" gesagt hat. Der Brüderle hat wahrscheinlich gesagt: "Dir möchte ich gerne ein Interview geben, gell." Und was dann dabei raus kam, hat sich bei ihm einfach nur wie "Dirndl" angehört. Brüderle halt, Pech gehabt, dumm gelaufen, egal! 

Nein, Leute, in diesem Lätta möchte ich Euch vielmehr ein Projekt ans Herz legen, das wirklich Eure Beachtung und Unterstützung verdient, denn: Niemand geringerer als der Altmeister des deutschen Kabaretts Dieter Hildebrandt hat zusammen mit dem Godfather of Karikaturisten Dieter Hanitzsch einen Kabarettsender im Internet ins Leben gerufen.

In Zeiten, in denen die deutsche Wirtschafts- und Finanzpolitik in Europa ganze Gesellschaften in den Ruin und die Radikalisierung treibt, läuft im deutschen Fernsehen ein Weichspülprogramm für die sanfte Gehirnwäsche seiner Zuschauer, in denen kabarettistische und kritische Stimmen als Alibi-Veranstaltung in den seichten Einheitsbrei eingespeist werden. Und diesem Eintopf einen Appetitverderber entgegen zu setzen, ist das Anliegen dieses Internet-Kabarett-Fernsehens, und deswegen trägt es auch den schönen Namen: Störsender.tv.

Und noch schöner daran ist: Endlich werden Kabarettisten bei ihren Beiträgen nicht mehr von Programmdirektoren, Unterhaltungschefs und  Redakteuren "beraten" oder mit der Stoppuhr bedroht. Und endlich kommen auch mal viele kluge Köpfe zu Wort, die vom deutschen Fernsehen ansonsten weitestgehend ignoriert werden, wie z B Sandra Kreisler, Ecco Meinecke, Siggi Zimmerschied, um nur einige zu nennen.  

Und am allerschönsten ist: Alle Künstler treten unentgeltlich auf. Die einzigen Kosten, die anfallen, sind die für Redaktion und Produktion. Und deswegen wird der Störsender ohne Werbung, ohne Sponsoren, und ohne GEZ-Gebühren finanziert.

Und an dieser Stelle, meine lieben Newslätter-Abonennten, kommt Ihr ins Spiel. Denn finanziert wird der Störsender durch Spenden seiner Zuschauer. Und wenn Ihr wollt, dann macht doch bitte drei Dinge:

1.) mit  

2.) Euren Geldbeutel locker. Ab 5 Euro seid Ihr dabei. Wer will, kann auch gerne mehr spenden. Und je nach Höhe der Spende gibt es dafür Prämien, wie z. B handsignierte CDs oder Bücher oder Karikaturen von Dieter Hildebrandt, bzw. Dieter Hanitzsch.

3.) Werbung in Euren Freundes- und Bekanntenkreisen. Dieses Projekt gehört seinen Zuschauern. Deswegen ist es wichtig, dass möglichst viele Leute davon erfahren. Also nehmt Eure Email-Verteiler-Listen zur Hand und hackt den Störsender in alle Welt hinaus.

Am besten Ihr lest Euch einfach erst mal diese Seite in Ruhe durch -> stoersender.tv und dann geht die Post ab. Ich jedenfalls kann nur sagen, dass ich mich tierisch auf dieses Projekt freue, und wenn Ihr es wollt, kann daraus eine richtig geile Geschichte entstehen.

Darum: Volle Störkraft voraus! 


Kommentare

Seite 1 von 1
1 Kommentar
#1 Stefan Hanitzsch schrieb am 29.01.2013 22:36

Schön! Danke für diese Unterstützung! Schön, dass Du dabei bist! Freu mich schon auf freche Störereien!

BUTZKOMMENTAR: