Irre Wichtig

Termine

Di., 21.08.2018

REGENSBURG - Statt-Theater

Mi., 22.08.2018

REGENSBURG - Statt-Theater

Do., 23.08.2018

REGENSBURG - Statt-Theater

Newsletter

E-Mailadresse:


Faule-Kredite-Schwips (NOV 08)

Liebe Freunde und Förderer des weltverbessernden Kabaretts.

Zu Anfang dieses Letters erst mal eine Frage:
Habt Ihr schon mal was von "Credit Default Swaps" gehört?
Ich bin da erst neulich drauf gestossen und ich muss sagen, ich bin begeistert!
"Credit Default Swaps", das ist eine wirklich so tolle Innovation auf den internationalen Kapitalmärkten!
An denen wird sichtbar, wie integer, seriös, solide und bodenständig
die Finanzprofis dieser Welt mit dem Geld anderer Leute umgehen.

Wörtlich übersetzt heißt "Credit Default Swaps" so was ähnliches wie "Faule-Kredite-Schwips".
Und in der Tat: so ganz nüchtern können die Erfinder auch nicht gewesen sein,
als ihnen dieses geniale Finanzinstrument eingefallen ist.

Was verbirgt sich also hinter diesen "Credit Default Swaps"?
Nun, weil doch die großen Börsenzocker alle von einander wussten,
dass in ihren Bilanzen haufenweise Schrottkredite schlummern,
haben sie zuletzt noch gegen einander darum gewettet, wer von ihnen als erster pleite ist !!!

Also mal ehrlich: Sowas muss einem doch erst mal einfallen, oder?
Wahnsinn!
Ist das nicht unglaublich..........vertrauensbildend!

Und jetzt kommts:
Wer auf "Lehman Brothers" tippte, bekommt von den anderen viel Geld.
Also ganz ganz viel Geld.
Also ganz ganz ganz ganz viel Geld.
Geld, das nicht da ist.
Eigentlich.
Wie gut, dass es da die Angela Merkel gibt.
Denn die hat gesagt, sie hat 500 Milliarden Euro übrig.
Das Geld ist zwar eigentlich auch nicht da.
Aber egal, denn es ist ja nicht ihr Geld,
sondern das von einem gewissen St. Euerzahler.

Erinnert Euch mal: Nachm Krieg, Berliner Blockade, Millionen Berliner schreien:
"Hilfe! Unser System bricht zusammen! Wir brauchen dringend Rettung!"
Dann sagen die Amis: "OK, wir schnüren Euch ein Notfallpaket. Wir schicken Euch Rosinenbomber".
So weit, so bekannt!
Und jetzt stellt Euch aber vor: 4 Wochen später wären die Berliner schon wieder am schreien gewesen.
"Hilfe! Jetzt brauchen wir dringend noch Korinthenbomber!"
Dann fragen die Amis: "Hä? Wir haben Euch doch grade erst mit Rosinen gerettet. Was habt Ihr denn mit denen gemacht?"
Dann antworten die Berliner, "Mit denen haben wir erstmal spekuliert, wer von uns als erster verhungert!

Also, da hilft man doch gerne aus der Patsche, oder?
Denn Wettschulden sind Ehrenschulden!
Und wir wollen doch nicht, dass diese armen Finanzjongleure sich etwas antun!

(Wer anderer Meinung ist, kann sich übr hier -> www.casino-schliessen.de
mal erkundigen, wie man ihnen ein kleines bißchen etwas antun kann.)

Nehmen wir z B den unvermeidlichen Josef Ackermann.
Der ist zur Zeit wirklich arm dran. Alle hacken auf ihm rum, und das völlig zu unrecht!
Hat er sich nicht zuletzt als sehr ehrenhaft erwiesen?
Einfach auf seine Bonuszahlungen zu verzichten.
Also mal ehrlich: Da hat er sich doch wirklich von einer unerwartet großmütigen Seite gezeigt.
OK, wenn die Geschäfte schlecht laufen, kriegt er ja auch nicht soo viel.
Aber egal. Was zählt, ist die Geste.

Vor allem, weil er diese Bonuszahlungen an seine Mitarbeiter weiterleitet, die (Zitat:) "das Geld nötiger haben, als ich"
Das ist doch so was von nobel! Da möchte man doch vor Rührung dahin schmelzen.
Weil die ehrlichen Leute infolge dieser Finanzkrise demnächst weniger Geld im Portemonnaie haben,
beschliesst der Chef-Hehler, seinen Taschendieben den Verdienstausfall zu ersetzen.
Also, wer da nicht in Tränen ausbricht, der muss ein Herz aus Stein haben.
Hat mal jemand ein Taschentuch?


Kommentare

Seite 1 von 2 >>
5 Kommentare
#5 Andreas schrieb am 05.11.2008 00:13

Danke für den Link zu www.casino-schliessen.de. Bitte verlinke auch zu www.weniger-kapitalismus-wagen.de..

BUTZKOMMENTAR:
#4 Richard Grimm schrieb am 31.10.2008 13:21

Wieder ein wunderbarer satirischer Text!

BUTZKOMMENTAR:
#3 Ulrich L. schrieb am 30.10.2008 18:59

Super-Spitze, die Kabarett-Letter!

Und das Tollste ist: Du hast Recht. Und es kommt noch toller: Du hattest das Thema schon vor Ausbruch der "Finanzkrise".

Gerade heute wertvoll wie nie, weiter so!

BUTZKOMMENTAR: