Irre Wichtig

Nächste TV-Auftritte:

So., 25.11.2018

MDR - Kanzleramt

Sa., 06.04.2019

WDR - Mitternachtsspitzen

Do., 26.09.2019

BR - Schlachthof

Do., 05.12.2019

BR "Schleich-Fernsehen"

Nächste Hörfunk-Auftritte:

Sa., 22.12.2018

WDR - Unterhaltung am Wochenende

Mi., 26.12.2018

WDR - U22

Termine

Do., 18.10.2018

STARNBERG - Schlossberghalle

Fr., 19.10.2018

AYING - Gasthof zur Post

Sa., 20.10.2018

ICKING - Vereineheim Dorfen

Newsletter

E-Mailadresse:


Ehrenkodex für Politiker (JAN 06)

Butzkos Kabarett-Letter (JAN 06)

Liebe Freunde und Förderer des weltverbessernden Kabaretts.

Ist das nicht interessant:
Unsere Politiker in Berlin haben gegen Ende des letzten Jahres ernsthaft über einen (Achtung!) "Ehrenkodex für Politiker" diskutiert.
Unglaublich, oder?
"Ehre und Politiker".....in einem Satz.
Also meine Finger haben sich fast reflexartig geweigert,
die Tastatur in dieser Reihenfolge zu treffen.

Einen "Ehrenkodex für Politiker" wollen die.
Und warum?
Weil Gerhard Schröder nach seiner Tätigkeit als Bundeskanzler endlich auch mal Geld verdienen will.
Ich mein, das kann man doch verstehen, oder?
Hat doch nichts verdient, der Arme.
Doch nicht umsonst hieß der Mann "Acker",
und nicht "Ackermann".

"Aber nein", sagen die Brüder in Berlin,
"Gelder von Konzernen hat man gefälligst nicht
sofort nach seiner Zeit als Parlamentarier entgegen zu nehmen.
Sondern natürlich schon währenddessen!"

Und weil sowas nicht passieren soll,
dafür wollen die einen "Ehren"-Kodex.

Nicht etwa, weil deutsche Politiker unfähig waren,
deutsche Bürger davor zu schützen,
von einer zwielichtigen Organisation
in dreckige Flugzeuge gepfercht
und irgendwo in den Süden verfrachtet zu werden,
eingekerkert in menschenunwürdigen Unterkünften,
verköstigt mit ekeligem Restefraß und ungenießbarem Trinkwasser,
wochenlang gequält von ununterbrochener Musikbeschallung,
und gedemütigt durch ein gnadenloses Folter-Personal.

Nein, dafür braucht man natürlich keinen Ehrenkodex.
Wozu auch?
Das kennt man doch schon seit vielen Jahren unter dem Begriff: Club-Urlaub!
Nur die Organisation mit drei Buchstaben, die das machte, die hieß TUI.
Und nicht CIA.

Aber wahrscheinlich ist das ja ein bislang unbekanntes Detail von Hartz-4:
Wer sich keinen Sommerurlaub mehr leisten kann:
Einfach zum Islam übertreten!
Den Rest erledigt der amerikanische Geheimdienst.

Das ist Entspannung fürs neue Jahrtausend:
Demütigung für Demokratie!
Folter für die Freiheit!
Töten für die Toleranz!

Und so haben die letzten Wochen des vergangen Jahres
uns eines ungeschminkt gezeigt:
Wir können wählen, wen wir wollen -
regiert werden wir von Brüssel, und beherrscht von Washington!

Und da diskutieren die in Berlin über einen Ehrenkodex für Politiker.
Also mal ehrlich:
Hat ein Bauer jemals erlebt,
daß die Schweine beschließen, ihren Saustall selber auszumisten?


Kommentare